Liebe Patient:innen unserer STEG,

nach beinahe zwei Jahren Pandemie, stapeln sich die Informationen zum Corona-Thema. Es gleicht zunehmend einem undurchschaubaren Regelwerk an Vorschriften, Empfehlungen und Prognosen. Wir haben uns daher dazu entschlossen, Ihnen hiermit einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation zu liefern, der zugleich so kurz wie möglich ist. Da COVID19 aber ein umfassendes Dauerthema ist, handelt es sich selbst in der Kurzform um viele Infos. Wir bitten dies zu entschuldigen und hoffen, Ihnen mit der folgenden Aufstellung eine wichtige Hilfe im Umgang mit Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen zu geben.


COVID-19-Impfungen in unserer Praxis

  • Aktuell stehen uns die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna zur Verfügung.
    Impftermine buchen Sie bitte online auf unserer Internetseite.
  • Zu ihrem Impftermin bringen Sie bitte die nachfolgend aufgeführten Aufklärungs- und Anamnesebögen sowie Ihren Impfausweis und Ihre Versichertenkarte mit. Zu den Bögen gelangen Sie HIER.
  • Impfberechtigt sind Kinder und Jungendliche ab dem 12. Lebensjahr, Erwachsene und Schwangere ab dem 2. Trimester sowie stillende Mütter.
  • Kinder und Jungendliche bis zum 16. Lebensjahr benötigen die Einwilligung eines Sorgeberechtigten. Die Einwilligungserklärung finden Sie HIER.
  • Eine parallele Impfung mit der Grippeimpfung ist möglich.


Erstimpfungen

  • Der Abstand zwischen den beiden Biontechimpfungen sollte 3 – 6 Wochen betragen.
  • Der Impfabstand der Modernaimpfungen beträgt 4 – 6 Wochen.
  • Für Genesene empfiehlt die STIKO eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff 3 Monate nach Abklingen der Symptome.
  • Sollten Sie symptomlos erkrankt sein, wird eine Impfung 4 Wochen nach der Infektion empfohlen.
  • Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird einmalig verimpft.
  • Patienten, die eine Erstimpfung mit Astra erhalten haben, sollen die Zweitimpfung nach 4 Wochen mit einem mRNA-Impfstoff erhalten.


Auffrischungsimpfungen (Boosterimpfungen)

  • Die Voraussetzung für eine 3. Impfung ist eine abgeschlossene Impfserie, die mindestens 3 Monate zurückliegt.
  • Nur Patienten, die mit Johnson & Johnson geimpft wurden, dürfen bereits 4 Wochen nach dieser Impfung erneut geimpft werden.
  • Die Auffrischung erfolgt mit einem mRNA-Impfstoff.
  • Die STIKO empfiehlt jedem die Boosterimpfung ab dem 12. Lebensjahr.


Sonderfall: Johnson & Johnson

  • Das RKI empfiehlt seit dem 17.1.2022: Johnson & Johnson-Geimpfte sollen zwei weitere Vakzine bekommen, also insgesamt drei Injektionen.
  • Erst ab dem 15. Tag nach der dritten Impfung gelten Erstgeimpfte mit Johnson & Johnson als geboostert.


Antikörpertestung?

  • Eine serologische Antikörpertestung wird nicht grundsätzlich empfohlen. Diese sollte nur bei Patienten mit schwerer Immundefizient erfolgen.
  • Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an, auch per E-Mail sind wir für Sie zu erreichen.

Weiterführende Informationen zur Impfung erhalten sie hier:
Allgemeines zur Corona-Schutzimpfung
Wissenswertes zum Corona-Virus
Das Impfbuch für alle

Ihr STEG-Team